Hauptmenü

Untermenü

PHP/MySQL - Reguläre Ausdrücke - Der Backslash (\)

1. Die Abschnitte

2. Die Bedeutung

Dieses Zeichen erfüllt bei regulären Ausdrücken mehrere Aufgaben und ist daher besonders wichtig! Da hätten wir zum einen die "escape"-Funktion, um alle Zeichen zu maskieren, die bei regulären Ausdrücken eine besondere Bedeutung haben. Hinzu kommt die Auszeichnung von so genannten Steuerzeichen, also zum Beispiel Zeilenumbrüche oder Tabulator-Sprünge. Die dritte Möglichkeit bezieht sich auf bestimmte Zeichentypen wie Leerzeichen, Wörter oder Dezimalzahlen.

3. Maskieren bzw. "Escapen"

Wie ihr schon wisst, gibt es bei regulären Ausdrücken Zeichen mit einer bestimmten Bedeutung, also zum Beispiel das Fragezeichen, der Punkt oder Klammern. Will man nun diese als normale Buchstaben in seinem Pattern verwenden, so muss man sie mit dem Backslash maskieren. Das könnte dann so aussehen.


<?php
  
// maskiert einen Punkt
  
$pattern "/\./";

  
// maskiert ein Fragezeichen
  
$pattern "/\?/";

  
// maskiert eine geöffnete Klammer
  
$pattern "/\(/";
?>

Obacht!

Wenn ihr allerdings einen Backslash "escapen" wollt, so wird es ein wenig krude. Da reichen zwei nicht aus, also einer zum maskieren und einer als Zeichen. Nein, dafür benötigt ihr doch tatsächlich vier davon.


<?php
  
// maskiert einen Backslash
  
$pattern "/\\\\/";
?>

4. Besondere Zeichen

Der Einfachheit halber beschränke ich mit nur auf die gängigen Beispiele und lasse die Sonderfälle außen vor. Tabulatorsprünge haben ein \t und Zeilenumbrüche je nach Betriebssystem ein \n (Unix), \r (MacOS Classic/Faustkeil) oder \r\n (Windows). Dabei ist wichtig, womit ihr zum Beispiel Textdateien erstellt. Unter Windows gibt es viele Editoren, die auch in der Lage sind, mit einem \n klar zu kommen.

5. Zeichentypen

zurück zum vorherigen Abschnitt weiter zum nächsten Abschnitt