Hauptmenü

Untermenü

PHP/MySQL - Praxistutorial 1 - Überblick

1. Die Abschnitte

2. Einführung

Nun jetzt geht es endlich los. Ich hoffe, ihr habt euch intensiv mit der Theorie auseinandergesetzt, denn die elementaren Grundlagen werde ich hier nicht mehr erläutern! Daher sollten alle, die direkt hier gelandet sind, erst mal die Punkte PHP, MySQL und HTML durcharbeiten. Außerdem empfehle ich euch dringendst die ersten drei Einstiegstutorials.

3. Der Quellcode

Da vorformatierter Quellcode mittels <pre> nicht automatisch umbricht, musste ich das manuell machen. Als Maßstab habe ich eine Auflösung von 1024x768 genommen. Der Code wirkt daher ziemlich gestaucht, ihr solltet den einen oder anderen Teil per Hand euren Wünschen entsprechend umformatieren.

4. Das Thema

Na, was kommt jetzt wohl? Genau, unser Foltershop für Zahnärzte ist das Thema. Den habt ihr ja schon bei der Theorie zu MySQL kennen gelernt.

Das Ziel

Wir bauen uns ein kleines CRM-Programm. In diesem Fall also eine Software, mit der unsere Kunden ihre Daten selber verwalten können. Das erhöht deren Zufriedenheit, die kaufen verstärkt bei uns ein, die Firma verdient mehr Geld und alle sind glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende.

Aber

Hier geht es nur um grundsätzliche Dinge! Denkt bloß nicht, dass ihr so was auf die Menschheit loslassen könnt. Denn für eine flexible CRM Software benötigt man noch viel viel mehr. Und das werdet ihr erst nach vielen Irrungen und Wirrungen lernen.

5. Die Daten

Den Basiscode und die komplette Lösung für dieses Tutorial findet ihr rechts unter dem Punkt "Daten".

Struktur

6. Das Niveau

Aus didaktischen Gründen werde ich das erste Tutorial sehr einfach halten. Ihr lernt hier erst mal nur das hier.

Da ich euch nur die Grundprinzipien erläutern möchte, verzichte ich auf jedweden optischen Schnickschnack. Falls der ein oder andere dennoch das Bedürfnis verspürt, die Oberflächen optisch zu verschönern, nur zu. Ihr habt ja sicher alles zu den Cascading Style Sheets gelesen.

7. Die Vorgehensweise

...ist zugegebenermaßen ziemlich suboptimal. Ich mache es aber trotzdem, um euch unterschiedliche Techniken zu demonstrieren. Außerdem werden wir es langsam angehen. Darum verzichten ich erstmal auf ein sauberes Error Reporting und ignoriere die so genannten Notices. Das ist zwar nicht sehr schön, aber ich möchte euch zu Beginn nicht überfordern. Auf das Thema gehe ich im anschließenden Tutorial ein.

8. Die Sache mit den SQL-Queries

Im weiteren Verlauf werde ich euch hier ganz fürchterlich mit Zeichenketten malträtieren, damit euch das in Fleisch und Blut übergeht. Denn auch das will gelernt sein und ist obendrein eines der häufigsten Dinge, wo Anfänger Fehler machen. Darum werden wir in diesem Fall keine Variablen in Anführungszeichen setzen, weitestgehend mit Hochkommata arbeiten und an der ein oder anderen Stelle gar fürchterlich "escapen". Und bitte führt euch den obigen Link vorher zu Gemüte.

weiter zum nächsten Abschnitt