Hauptmenü

Untermenü

PHP - Einleitung

1. Pack mers

.. wie der Bayer so schön sagt. Also, ich hoffe, ihr habt ein funktionsfähiges System für die PHP-Programmierung eingerichtet. Wer jetzt sagt "HÄ?", der sollte sich bitte ganz schnell hierhin bewegen. Und zwar pronto! Denn einige grundlegende Dinge werde ich hier nicht mehr erklären. Dazu gehören

2. Möglichkeiten

Es ist eine der Stärken und Schwächen von PHP zugleich, dass man unterschiedlichste Möglichkeiten bei der Umsetzung hat. Man kann es zum Beispiel wild mit HTML kombinieren, also PHP in HTML einbinden oder HTML per PHP ausgeben oder wie auch immer geartete Templates einbinden. Leider macht das die Sache nicht ganz einfach.

My way

Ich habe vor dem Update dieses Artikels lange überlegt, wie ich euch an dieses Chaos heranführen kann. Also die Sache mit dem Templates werde ich nur ganz kurz anreißen, da das Thema zu komplex ist. Und ich von den meisten "Lösungen" eh nicht sehr viel halte. Darum habe ich mich im Interesse der blutigen Anfänger entschlossen, den alten Weg zu gehen. Dementsprechend werde ich bei den wenigen notwendigen Beispielen PHP und HTML miteinander kombinieren. Auch wenn es nicht mehr der aktuelle Stand der Dinge ist.

3. Wichtig!

PHP wurde im Laufe der letzten Jahre ständig weiterentwickelt. Leider geistern noch immer zig tausend Tutorials aus der Steinzeit im Internet herum und treiben ihr Unwesen. Sollte also jemand von euch schon damit kontaminiert worden sein, so findet ihr hier das Gegenmittel. Wenn ihr denn Unstimmigkeiten zwischen eurem Wissen und dem hier niedergeschriebenem entdeckt, so solltet ihr im Zweifelsfall die entsprechenden Dokumentationen zu Rate ziehen. Dann wisst ihr es genau.

4. Frameworks und Template-Systeme für PHP

In den letzten Monaten bekam ich einige Mails, in denen man mich gebeten hat, doch dazu mal etwas zu verfassen. Leider war meine Antwort immer dieselbe.

Nö.

Und das hat seinen Grund. Beide Themen haben erst mal gar nichts mit PHP zu tun. Frameworks sind genau wie in JavaScript Hilfsmittel, die einem die Arbeit erleichtern. Und die meisten Template-Engines sind eh nur Krücken, um das MVC-Prinzip ohne Rücksicht auf Verluste bei PHP aufzupfropfen. Darum wird es zu diesem Thema auch keine Infos geben.

Ein Hinweis

Das soll nicht heißen, dass ich solche Frameworks ablehne. Ganz im Gegenteil. Trotz einiger Nachteile erleichtern sie einem die Arbeit ganz enorm. Denn man muss das Rad nicht jedes Mal neu erfinden. Leider glauben immer noch viele, alles von Grund auf neu programmieren zu müssen. Ich erinnere mich da an die frühen 2000er, wo Kreti und Pleti meinten, sie müssten auf Teufel komm raus eine eigene Templatesprache für PHP bauen.

Aber

Aber auf solche Hilfsmittel sollte man erst dann zurückgreifen, wenn man eine Sprache richtig beherrscht. Wenn ich nur an all die Leute denke, die zum Beispiel mit jQuery arbeiten, ohne JavaScript zu können, dann wird mir immer ganz schummerig, wenn ich sehe, wie hilflos die bei Problemen sind.

5. Vorgehensweise

Grundlagen

Unter diesem Abschnitt stelle ich euch die grundsätzlichen Möglichkeiten vor, die PHP bietet. Dabei gehe ich bei den Beispielen vor allem auf den "technischen" Hintergrund ein. Also all die Banalitäten, für die Informatiker immer fürchterliche mathematische Berechnungen benötigen. Wegen der Beweisführung. Es ist also ein Grundkurs über die "Einführung in das Wesen der Programmierung". Ach ja, wer das nicht versteht, sollte sich ein anderes Hobby oder Studienfach zulegen.

Programmierstile

An dieser Stelle lernt ihr, wie man sauberen Code schreibt, den auch andere lesen können. Und ich rate euch dringendst, den nicht nur zu überfliegen, sondern genau zu lesen. Denn mit dem Wissen könnt ihr später viel schneller Fehler finden.

OOP mit PHP5

Hierbei geht es um eine spezielle Form der Programmierung. Allerdings ist das meiner Meinung nach nichts für blutige Anfänger. Dafür sollte man schon über ein gewisses Knowhow verfügen.

MySQLi

Dabei handelt es sich um eine verbesserte Erweiterung für den Zugriff auf MySQL-Datenbanken. Es werden unter anderem Prepared Statements und Transkationen direkt unterstützt.

PDO

Hier geht es um die verbesserte Version von MySQLi. Man hat man mehr Möglichkeiten im Vergleich zu besagter Erweiterung und ist um ein Vielfaches flexibler, vor allem bei Prepared Statements und der Fehlerbehandlung.

weiter zum nächsten Abschnitt