Hauptmenü

Untermenü

Einführung - Das Internet - Client- und serverseitig

1. Clientseitige Sprachen

Hierbei handelt es sich um HTML, CSS und JavaScript. Die werden vom Browser interpretiert. Das bedeutet, dass man statische Seiten auch ohne einen Webserver entwerfen kann. Der Zugriff erfolgt dann einfach über das Dateisystem. Speichert mal spaßeshalber diese Seite lokal auf eurem Rechner ab. Macht anschließend einen Doppelklick darauf und sie erscheint im Browser. Gut, die sieht weiß Gott nicht aus wie das Original, aber das liegt meistens daran, dass die Browser sich nicht alle Daten ziehen. Der Firefox zum Beispiel hat ziemliche Probleme mit CSS-Dateien, die über @import url eingebunden werden. Dazu komme ich aber viel später.

Eine Besonderheit

Reine CSS- und JavaScript-Dateien werden vom Browser nur als stinknormaler Text interpretiert. Daher muss jedweder Code dieser Art in ein HTML-Dokument eingebunden sein. In diesem Fall fehlen je nach Browser zum Beispiel die CSS-Informationen und darum sieht das auch so fürchterlich aus. Es geht hier auch erst mal nur ums Prinzip und dessen Verständnis.

2. Serverseitige Sprachen

Hierbei ist es egal, ob es sich um PHP, ASP, JSP oder um was weiß ich nicht handelt. Denn bei denen gilt ein anderes Prinzip. Wenn es sich bei dem angeforderten Dokument zum Beispiel um eine PHP-Datei handelt, so passiert Folgendes. Der Webserver bekommt die Meldung, da fordert jemand ein serverseitiges Script an. Also sagt er dem entsprechenden Interpreter (z.B. php.exe)

"Eye Alder, hast du voll krass das Script hier, machst alles klar, und sach mir, was konkret dabei rauskommt."

Also nimmt der Interpreter die Datei entgegen, arbeitet alles ab und sagt dann dem Webserver

"Eye Alder, hier is total konkret die volle Checke. Sach dem Spacko, hier is das, was er will. ... Ei Digga, aufs Maul?"

So nimmt denn nun der Webserver die "volle Checke" und sendet dem Client, also uns, das Ergebnis als HTML-Code(!) zurück. Natürlich drücken sich beide Beteiligten gewählter aus, die haben kein PISA-Problem oder kommen aus dysfunktionalen Familien.

Illustration

Serverseitige Sprachen

Die Darstellung ist zwar nicht ganz korrekt, reicht aber für das grundsätzliche Verständnis erst mal aus.

3. Der Server

Für ein funktionsfähiges System benötigt ihr also je nach Zielsetzung mehrere Komponenten. Als da wären

Ein Hinweis

Wer sich nur mit HTML und CSS beschäftigen möchte, kann das auch komplett lokal ohne irgendwelchen Firlefanz. Ich rate euch allerdings davon ab, da es ein paar Feinheiten gibt, auf die ich euch später hinweisen werde.

zurück zum vorherigen Abschnitt weiter zum nächsten Abschnitt

<